J. Sydney Jones
»Eine spannende Geschichte, die Fakten und Fiktion großartig verbindet.« Washington Post über: » Wiener Requiem«