Klaus Schlesinger
Klaus Schlesinger, 1937 in Berlin geboren, war Chemielaborant und bis 1969 Journalist. 1979 aus dem Schriftstellerverband der DDR ausgeschlossen, 1980 nach Westberlin übergesiedelt. Er starb am 11. Mai 2001 in Berlin.Wichtigste Werke: Michael (Roman, 1971); Alte Filme. Eine Berliner Geschichte (1976); Berliner Traum. Fünf Geschichten (1977); Leben im Winter (Erzählung, 1980); Matulla und Busch (1984); Fliegender Wechsel. Eine persönliche Chronik (1990); Die Sache mit Randow (Roman, 1996); Von der Schwierigkeit, Westler zu werden (1998); Trug (Roman, 2000).