Slavenka Drakulic
Slavenka Drakulić, geboren 1949 in Kroatien, ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen ihres Landes. Sie lebt in Kroatien, Stockholm und Wien. 2005 erhielt sie für »Keiner war dabei« den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. 2007 erschien der Roman »Frida« über Frida Kahlo. 2008 folgte »Leben spenden«. Slavenka Drakulić schreibt u.a. für die Süddeutsche Zeitung, die Neue Zürcher Zeitung und ZEIT Online. Mehr Informationen zur Autorin unter www.slavenkadrakulic.com
»Es gibt Dinge, die nicht in Worte zu fassen sind, und in jeder Sprache gibt es ein Wort dafür: das Unsägliche.«