Wilfried Schmickler
Der 1954 geborene „Leverkusener Werks-Kabarettist" und "Berufs-Choleriker" Wilfried Schmickler trat Anfang der Neunziger zusammen mit dem "3Gestirn Köln Eins" in Jürgen Beckers Premierensendung auf. Seitdem gibt es keine „Mitternachtsspitzen“ ohne seine Rausschmeißer-Nummer. Wilfried Schmickler, der mit zahlreichen Preisen bedacht wurde – unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis –, hat einen gnadenlosen Blick für ungeschminkte Realitäten, aber Intoleranz, Gleichgültigkeit und Gejammer gehen ihm gehörig auf den Zeiger.„Es war nicht alles schlecht“ ist sein erstes Buch, das einen Querschnitt seines Programms wiedergibt.