Eduard Kotschergin
Eduard Kotschergin, geboren 1937, floh als Neunjähriger aus einem sibirischen Kinderheim und erreichte nach sechs Jahren Leningrad. Dort studierte er 1956-1960 Zeichnen und Bühnenbild. Er war Bühnenbildner an verschiedenen Theatern und Hochschullehrer und gilt als Künstler von internationalem Rang. 2009 erschien sein Roman in Erzählungen „Die Engelspuppe“ auf Deutsch. 2013 erschien im Aufbau Verlag sein Roman „Sechs Jahre sind die Ewigkeit“.