Gabriele Radecke
Gabriele Radecke, geboren 1967, lebt in München. 1989-1995 Studium der Germanistik, Politik- und Rechtswissenschaft in Mainz. Promotion über Theodor Fontanes Roman "L'Adultera", den sie 1998 innerhalb der Großen Brandenburger Fontane-Ausgabe des Aufbau-Verlages neu herausgab. 1999 legte sie die vielbeachtete Erstveröffentlichung des Italien-Tagebuchs August von Goethes "Auf einer Reise nach Süden" vor. Leiterin der Fontane-Arbeitsstelle und Herausgeberin der GBA. 2017 wurde sie mit dem Preis des Stiftungsrats der Universität Göttingen für ihr Engagement in der Vermittlung zwischen ›Wissenschaftlichkeit und Öffentlichkeit‹ ausgezeichnet.