Ricardo Coler
RICARDO COLER wurde 1956 in Buenos Aires geboren. Er ist Arzt, Journalist und Fotograf. Seine Bildbände und Reportagen über matriarchalische und polygame Gesellschaftsformen sorgten in Argentinien für Furore. „Das Paradies ist weiblich“ entwickelte sich auch in Deutschland rasch zu einem Bestseller. In deutscher Übersetzung liegen vom Autor bei Rütten & Loening außerdem vor: „Das Tal der Hundertjährigen“.
»Die Lehre von Colers Buch: Jeder Handgriff, jeder Buchstabe, jede soziale Regel ist eine Erfindung der jeweiligen Gesellschaft. Alles kann auch ganz anders sein.«

© Esther Cross